Tag: Alexa Chung

Alexa Chung IT

(Deutsch) IT

Musste mir das Buch von Alexa Chung natürlich gleich zulegen. Letzten Montag bestellt und heute war es dann auch so weit. Die Post ist da! … das Buch ist da….

Fast schon sehnsüchtig erwartet und vor allem gespannt auf den Inhalt habe ich das Buch gleich durchgelesen… oder vielmehr durchgeblättert und ein bisschen gelesen. Denn viel Text ist da nicht… das Buch ist mit vielen Bildern aus Alexa’s Leben geschmückt. Einige ergänzende Texte dazu und ein paar Illustrationen. Gelesen hat man das Buch in gefühlten 20 min. Wo man etwas mehr Zeit verweilen kann sind eben bei den Bildern, Illustrationen, Zeichnungen und Impressionen. Ok, dass Alexa Chung keinen Krimi schreibt war ja absehbar. Und, dass es kein Skandalbuch, wie „Feuchtgebiete“ oder „Fifty Shades of Grey“ wird, war auch klar. Doch, dass es KEIN „So kann ich wie Alexa Chung-Aussehen“ Styling-Buch wird, hat mich dann schon etwas überrascht!

Im Interview mit Fashionista, hat  Alexa Chung verraten, was sie sich dabei gedacht hat:

„Es ist eine Sammlung von Zeichnungen, Fotografien, und ich werde über Verschiedenes schreiben. Es wird keine Stil-Bibel, wie alle behaupten. Es geht um Bildsprache mit einem Schuss Humor.“

Auf diese Aussage trifft das Buch vollends zu. Also die perfekte Lektüre für den Pendelverkehr… 20min Reisezeit, angenehm überbrückt. Passt schon….

just style....

(Deutsch) Fashion-Week-Marathon im Big Apple

Am Donnerstag 5. September startet der Fashion-Week-Marathon im Big Apple. Dann werden die Blogs und Magazine wieder mit tollen Streetstyle-Looks überschwemmt. Das Spektakel Streetstyle wird von Saison zu Saison unglaublicher, professioneller und schnelllebiger. Es ist fast wie mit den Trends auf dem Catwalk: Jede Saison rücken neue Mode-Pfauen nach und konkurrieren mit den Etablierten wie Alexa Chung, Natalie Joos oder Hanneli Mustaparta um die Gunst der Fotografen.

Leider kommen die Streetstyle Männer noch etwas zu kurz… Jede Tageszeitung spricht von den modischen Frauen… obwohl es zwischendurch sehr ansehnliche, stylische Männer gibt in der Modeszene…(gab es natürlich schon immer, nur wird nicht so ausgelassen darüber diskutiert und geschrieben) The Sartorialist, ein männlicher Fashionblogger hat den Männern eigens eine Rubrik gewidmet. Und siehe da, sehr interessante Looks. Zugegeben nicht so farbig und auch nicht so auffallend und experimentierfreudig wie die Abteilung der Damen, aber dafür umso stylischer und ansprechender anzuschauen. Auf jedenfall sehenswert… und die eine oder andere Idee kann man gut anwenden.

Bin gespannt, was in diesem Jahr so alles von der Fashion Week im Big Apple heraussticht…

Der gut gekleidete Herr auf dem Fahrrad ist kein New Yorker, sondern entspricht vielmehr dem italienischen Vorbild @ Milano.

Zu The Sartorialist: LINK

Alexa Chung

Daily Alexa Chung

Alexa Chung est perçue en raison de leur style de mode individuel et sa présence dans les médias comme une nouvelle It Girl dans l’industrie de la mode. Il est réputé muse de Karl Lagerfeld et est listé comme nouveau Kate Moss. Les défilés de mode à New York et Londres, elle se trouve souvent dans la première rangée. Mulberry a même nommé un sac à main “Alexa” après elle.

À l’âge de 14 ans, elle a été découverte par l’agence Elite Model Management, mais le grand succès a été au début. A 16 ans, elle découvre alors l’agence londonienne tempête Model Management. Elle a été vue sur les magazines pour ados comme Covergirl, comme dans Elle Girl et Cosmo fille. Chung a travaillé pour Fanta, Sony Ericsson et Sunsilk. Elle a également été vu dans les vidéos de musique, y compris Westlife et les rues. Elle a joué le rôle principal dans l’émission de télé réalité Shoot Me, qui a été diffusé à la télévision de la mode.

Après quatre ans, elle s’est arrêtée à la modélisation, car il a été estimé à développer leurs activités grâce à une faible estime de soi et une image de soi déformée.

Avec le succès de sa carrière à la télévision, elle a repris la modélisation. Alexa Chung a notamment été le visage de l’Australien Antipodium de la marque, Oxfam est remanié et la marque britannique New Look. Ils ont également couru le Vivienne Westwood Red Label Printemps / Eté 2009 montrent pendant la London Fashion Week. En outre, elle est apparue sur les couvertures de nombreux magazines de mode, y compris British Vogue, Harper ‘s Bazaar et le français L’Officiel.

Depuis 2009, elle est représentée par Next Model Management.

Je trouve cela très excitant à regarder les autres blogueurs sur la scène de la mode, la mode et de la photographie. Alexa Chung est l’un de ceux-ci. Elle est un modèle pour les meilleurs labels, travaille à la télévision et a été associé à des semaines de la mode dans le même souffle. Et vous regardez incroyable et les blogs comme un fou … Vos entrées de blog sont, si je comprends bien sur différentes plates-formes de mode publiées. Sa marque est son propre style, ce qui est très cool. Sur son blog, vous ne trouverez pas Publicités etc pense que le contenu est leur modèle d’affaires. Très excitant.

Alors, qui est sur la scène de la mode, des styles frais peuvent avoir sur le blog de Alexa suffit de s’abonner …

Pour le blog de Alexa: LINK

FB lien Page: LINKAlexa Chung wird aufgrund ihres individuellen Modestils und ihrer Medienpräsenz als neues It-Girl der Fashion-Industrie gesehen. So gilt sie als Muse von Karl Lagerfeld und wird als neue Kate Moss gehandelt. Auf den Fashion-Shows in New York und London ist sie häufig in der ersten Reihe anzutreffen. Mulberry benannte sogar die Handtasche “Alexa” nach ihr.

Im Alter von 14 Jahren wurde sie von der Agentur Elite Model Management entdeckt, der große Erfolg blieb jedoch zunächst aus. Mit 16 entdeckte sie dann die Londoner Agentur Storm Model Management. Sie war auf Teenie-Magazinen als Covergirl zu sehen, so bei Elle Girl und Cosmogirl. Chung arbeitete für Fanta, Sony Ericsson und Sunsilk. Sie war auch in Musikvideos zu sehen, unter anderem von Westlife und The Streets. Sie spielte die Hauptrolle in der Reality Show Shoot Me, die im Fashion TV ausgestrahlt wurde.

Nach vier Jahren hörte sie mit dem Modeln auf, da sie der Meinung war, durch ihre Arbeit ein geringes Selbstbewusstsein und ein gestörtes Selbstbild zu entwickeln.

Mit dem Erfolg ihrer Fernsehkarriere nahm sie das Modeln wieder auf. Alexa Chung war u.a. das Gesicht der australischen Marke Antipodium, von Oxfam’s Revamped und der britischen Marke New Look. Sie lief auch die Vivienne Westwood Red Label Spring/Summer 2009 Show während der London Fashion Week. Des Weiteren erschien sie auf zahlreichen Covern von Modemagazinen, u.a. der britischen Vogue, Harper’s Bazaar und der französischen L’Officiel.

Seit 2009 wird sie von Next Model Management vertreten.

Ich finde es sehr spannend andere Blogger in der Fashion, Mode und Photography Szene anzuschauen. Eine davon ist eben Alexa Chung. Sie ist Model für die Toplabels, arbeitet im TV und wird mit den Fashionweeks in gleichem Atemzug in Verbindung gebracht. Und: Sie sieht atemberaubend aus und bloggt wie wild…  Ihre Blogeinträge werden, so wie ich das verstehe auf verschiedenen Fashionplattformen publiziert. Ihr Markenzeichen ist ihr eigener Style, welcher sehr cool ist. Auf ihrem eigenen Blog findet man keine Advertisings etc. Denke, dass Content ihr Businessmodel ist. Sehr spannend.

Wer also auf die Fashionszene steht, coole Styles mag muss sich Alexa’s Blog einfach abonnieren…

Zu Alexa’s Blog: LINK

FB Page: LINK