Tag: Fashionblogger

blog vs. portfolio

Blog photografx.ch vs. Portfolio sandroachilles.com

In den letzten Tagen habe ich nun meinen Blog und mein Photography Portfolio voneinander getrennt. Dies hat den Vorteil, dass ich im Blog “PHOTOGRAFX” über alle interessanten Themen schreiben kann, die es Rund um die Photography und die Welt der Mode gibt. Meinem eigenen Portfolio widme ich eine eigene Website. Die beiden Websiten lehnen sich vom Design her zwar an, sind jedoch zwei eigenständige Brands.

NEU:

photografx.ch Photografx ist mein Blog. Hier schreibe und berichte ich von meinen eigenen Photoshootings, meinen Projekten und Vorhaben, Workshops, Photo Know-How, Making-off Movies uvm. Aber ich möchte auch über andere Photographen berichten, Modedesigner und spannende Leute. Kreative Projekte und gute Photos. Photografx ist Dreisprachig. In Deutsch, Französisch und in Englisch. Mit dem Blog photografx möchte ich eine ganz spezielle Leserschaft ansprechen, die aus kreativen Menschen besteht, wie Photographen, Models, Makeupartists, Hairstylisten, Photoshopkünstler, Fashionblogger und Modeschaffende und nicht zuletzt Kunst- und Photography Liebhaber.

sandroachilles.com sandroachilles.com ist meine eigene Portfolio Website. Hier steht im Mittelpunkt meine eigene Arbeit und meine eigenen Photoprojekte. Die Website ist komplett in einer simplen ONEpage Website erstellt, ist komplett Mobiletauglich und macht richtig fun. Meine Portfolio Website ist ausschliesslich in Englisch.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Besucht die beiden Websiten und lasst es mich wissen, wenn ihr Verbesserungsideen habt, aber auch wenn Euch die Websiten ganz einfach gefallen. Eine besondere Geste wäre, wenn ihr den Link zu photografx.ch und zu sandroachilles.com mit Eueren Freunden fleissig teilt.

Danke und lg

Alexa Chung IT

(Deutsch) IT

Musste mir das Buch von Alexa Chung natürlich gleich zulegen. Letzten Montag bestellt und heute war es dann auch so weit. Die Post ist da! … das Buch ist da….

Fast schon sehnsüchtig erwartet und vor allem gespannt auf den Inhalt habe ich das Buch gleich durchgelesen… oder vielmehr durchgeblättert und ein bisschen gelesen. Denn viel Text ist da nicht… das Buch ist mit vielen Bildern aus Alexa’s Leben geschmückt. Einige ergänzende Texte dazu und ein paar Illustrationen. Gelesen hat man das Buch in gefühlten 20 min. Wo man etwas mehr Zeit verweilen kann sind eben bei den Bildern, Illustrationen, Zeichnungen und Impressionen. Ok, dass Alexa Chung keinen Krimi schreibt war ja absehbar. Und, dass es kein Skandalbuch, wie „Feuchtgebiete“ oder „Fifty Shades of Grey“ wird, war auch klar. Doch, dass es KEIN „So kann ich wie Alexa Chung-Aussehen“ Styling-Buch wird, hat mich dann schon etwas überrascht!

Im Interview mit Fashionista, hat  Alexa Chung verraten, was sie sich dabei gedacht hat:

„Es ist eine Sammlung von Zeichnungen, Fotografien, und ich werde über Verschiedenes schreiben. Es wird keine Stil-Bibel, wie alle behaupten. Es geht um Bildsprache mit einem Schuss Humor.“

Auf diese Aussage trifft das Buch vollends zu. Also die perfekte Lektüre für den Pendelverkehr… 20min Reisezeit, angenehm überbrückt. Passt schon….

just style....

(Deutsch) Fashion-Week-Marathon im Big Apple

Am Donnerstag 5. September startet der Fashion-Week-Marathon im Big Apple. Dann werden die Blogs und Magazine wieder mit tollen Streetstyle-Looks überschwemmt. Das Spektakel Streetstyle wird von Saison zu Saison unglaublicher, professioneller und schnelllebiger. Es ist fast wie mit den Trends auf dem Catwalk: Jede Saison rücken neue Mode-Pfauen nach und konkurrieren mit den Etablierten wie Alexa Chung, Natalie Joos oder Hanneli Mustaparta um die Gunst der Fotografen.

Leider kommen die Streetstyle Männer noch etwas zu kurz… Jede Tageszeitung spricht von den modischen Frauen… obwohl es zwischendurch sehr ansehnliche, stylische Männer gibt in der Modeszene…(gab es natürlich schon immer, nur wird nicht so ausgelassen darüber diskutiert und geschrieben) The Sartorialist, ein männlicher Fashionblogger hat den Männern eigens eine Rubrik gewidmet. Und siehe da, sehr interessante Looks. Zugegeben nicht so farbig und auch nicht so auffallend und experimentierfreudig wie die Abteilung der Damen, aber dafür umso stylischer und ansprechender anzuschauen. Auf jedenfall sehenswert… und die eine oder andere Idee kann man gut anwenden.

Bin gespannt, was in diesem Jahr so alles von der Fashion Week im Big Apple heraussticht…

Der gut gekleidete Herr auf dem Fahrrad ist kein New Yorker, sondern entspricht vielmehr dem italienischen Vorbild @ Milano.

Zu The Sartorialist: LINK

Garance Doré

(Deutsch) Die pariser Fashionbloggerin Garance Doré unterzeichnet Buch Deal

La blogueuse de la mode française Garance Doré a signé un contrat avec Random House Spiegel & Grau Division. Elle va produire son premier livre. Malheureusement, seuls quelques détails sont connus. On s’attend à ce que le livre présente des similitudes avec son blog, garancedore.fr, un mélange d’écrits, de photos et d’illustrations. Je suis également impatient de voir ce qu’il contiendra.

Son site Web ou son blog est très intéressant. garancedore.fr a été créé en 2006 alors qu’elle était illustratrice indépendante. Elle a ensuite introduit dans le domaine de la photographie le thème «Street Style», pour lequel elle est aujourd’hui très célèbre. Elle écrit sur la mode, le style de rue et publie ses illustrations. Elle entretient une relation avec Scott Schuman, le fondateur du blog des collègues et du style de rue, The Sartorialist.

Le mélange d’illustrations et de photos de mode me plaît beaucoup, son style personnel est très féminin et «très chic». A la différence de la plupart des blogueurs de la mode, elle écrit des textes qui correspondent à ses photos et vidéos. Pensez que les uns et les autres peuvent encore en extraire quelque chose. Un blog très approprié qui mérite d’être lu. Pensez que c’est aussi la raison pour laquelle Garance Doré va publier un livre.

Aller sur le blog: garancedore.frDie französisch Modebloggerin Garance Doré hat einen Deal mit Random House Spiegel & Grau Division unterzeichnet. Sie wird ihr erstes Buch produzieren. Leider sind nur wenige Details bekannt. Es wird erwartet, dass das Buch Ähnlichkeiten hat mit ihrem Blog, garancedore.fr, eine Mischung aus Schreiben, Fotografie und Illustrationen. Bin also mal gespannt, was da rauskommt.

Ihre Website, bzw. ihr Blog ist sehr interessant. garancedore.fr wurde im Jahr 2006 gegründet, als sie als freischaffende Illustratorin tätig war. Später führte sie das Thema ‘Street Style’ Fotografie ein, wofür sie heute am bekanntesten ist. Sie schreibt über Fashion, Streetstyle und postet ihre Illustrationen. Sie ist in einer Beziehung mit Scott Schuman, Gründer von Kolleginnen und Street-Style Blog The Sartorialist.

Mir selbst gefällt die Mischung aus Modeillustrationen und Fashionbilder, ihr persönliche Stil ist sehr feminin und “tres chic”. Anders als die meisten Modeblogger schreibt sie ansprechende Texte zu Ihren Bildern und Videos. Denke, da können sich die einen oder anderen noch ein Stück davon abschneiden. Ein sehr ansprechender und lesenswürdiger Blog. Denke, das wird auch der Grund sein, weshalb Garance Doré ein Buch veröffentlichen wird.

zum Blog: garancedore.fr

bloglovin

(Deutsch) BLOGLOVIN – IPHONE APP

Il y a déjà un moment que j’utilise Bloglovin que je trouve très cool pour les thèmes comme la mode, le style de rue, les blogueurs de la mode, etc. Récemment, j’ai téléchargé la nouvelle application pour l’iPhone. C’est une application vraiment simple et pratique qui permet de tout faire ce que l’on pourrait faire en ligne… alors que l’on est en déplacement. C’est l’application parfaite pour un bon blogueur de mode. Je ne peux que recommander à ceux qui s’intéressent à la mode… de télécharger l’application… LINK ZUM APP

Es ist bereits eine Weile her, seit ich Bloglovin nutze, was ich für Themen wie Fashion, Streetstyle, Fashionblogger usw. sehr cool finde. Seit Kurzem habe ich mir dann die neue App für das iPhone geladen. Es ist eine wirklich einfache und praktische App, durch die man in der Lage ist, alles zu machen was man online machen könnte… halt nur von unterwegs. Denke für richtige Fashionblogger ist das die perfekte App und gehört somit ins Inventar. Ich kann nur empfehlen, für diejenigen, die sich für Mode und Fashion Themen interessieren… ladet das App… LINK ZUM APP

Alexa Chung

Daily Alexa Chung

Alexa Chung est perçue en raison de leur style de mode individuel et sa présence dans les médias comme une nouvelle It Girl dans l’industrie de la mode. Il est réputé muse de Karl Lagerfeld et est listé comme nouveau Kate Moss. Les défilés de mode à New York et Londres, elle se trouve souvent dans la première rangée. Mulberry a même nommé un sac à main “Alexa” après elle.

À l’âge de 14 ans, elle a été découverte par l’agence Elite Model Management, mais le grand succès a été au début. A 16 ans, elle découvre alors l’agence londonienne tempête Model Management. Elle a été vue sur les magazines pour ados comme Covergirl, comme dans Elle Girl et Cosmo fille. Chung a travaillé pour Fanta, Sony Ericsson et Sunsilk. Elle a également été vu dans les vidéos de musique, y compris Westlife et les rues. Elle a joué le rôle principal dans l’émission de télé réalité Shoot Me, qui a été diffusé à la télévision de la mode.

Après quatre ans, elle s’est arrêtée à la modélisation, car il a été estimé à développer leurs activités grâce à une faible estime de soi et une image de soi déformée.

Avec le succès de sa carrière à la télévision, elle a repris la modélisation. Alexa Chung a notamment été le visage de l’Australien Antipodium de la marque, Oxfam est remanié et la marque britannique New Look. Ils ont également couru le Vivienne Westwood Red Label Printemps / Eté 2009 montrent pendant la London Fashion Week. En outre, elle est apparue sur les couvertures de nombreux magazines de mode, y compris British Vogue, Harper ‘s Bazaar et le français L’Officiel.

Depuis 2009, elle est représentée par Next Model Management.

Je trouve cela très excitant à regarder les autres blogueurs sur la scène de la mode, la mode et de la photographie. Alexa Chung est l’un de ceux-ci. Elle est un modèle pour les meilleurs labels, travaille à la télévision et a été associé à des semaines de la mode dans le même souffle. Et vous regardez incroyable et les blogs comme un fou … Vos entrées de blog sont, si je comprends bien sur différentes plates-formes de mode publiées. Sa marque est son propre style, ce qui est très cool. Sur son blog, vous ne trouverez pas Publicités etc pense que le contenu est leur modèle d’affaires. Très excitant.

Alors, qui est sur la scène de la mode, des styles frais peuvent avoir sur le blog de Alexa suffit de s’abonner …

Pour le blog de Alexa: LINK

FB lien Page: LINKAlexa Chung wird aufgrund ihres individuellen Modestils und ihrer Medienpräsenz als neues It-Girl der Fashion-Industrie gesehen. So gilt sie als Muse von Karl Lagerfeld und wird als neue Kate Moss gehandelt. Auf den Fashion-Shows in New York und London ist sie häufig in der ersten Reihe anzutreffen. Mulberry benannte sogar die Handtasche “Alexa” nach ihr.

Im Alter von 14 Jahren wurde sie von der Agentur Elite Model Management entdeckt, der große Erfolg blieb jedoch zunächst aus. Mit 16 entdeckte sie dann die Londoner Agentur Storm Model Management. Sie war auf Teenie-Magazinen als Covergirl zu sehen, so bei Elle Girl und Cosmogirl. Chung arbeitete für Fanta, Sony Ericsson und Sunsilk. Sie war auch in Musikvideos zu sehen, unter anderem von Westlife und The Streets. Sie spielte die Hauptrolle in der Reality Show Shoot Me, die im Fashion TV ausgestrahlt wurde.

Nach vier Jahren hörte sie mit dem Modeln auf, da sie der Meinung war, durch ihre Arbeit ein geringes Selbstbewusstsein und ein gestörtes Selbstbild zu entwickeln.

Mit dem Erfolg ihrer Fernsehkarriere nahm sie das Modeln wieder auf. Alexa Chung war u.a. das Gesicht der australischen Marke Antipodium, von Oxfam’s Revamped und der britischen Marke New Look. Sie lief auch die Vivienne Westwood Red Label Spring/Summer 2009 Show während der London Fashion Week. Des Weiteren erschien sie auf zahlreichen Covern von Modemagazinen, u.a. der britischen Vogue, Harper’s Bazaar und der französischen L’Officiel.

Seit 2009 wird sie von Next Model Management vertreten.

Ich finde es sehr spannend andere Blogger in der Fashion, Mode und Photography Szene anzuschauen. Eine davon ist eben Alexa Chung. Sie ist Model für die Toplabels, arbeitet im TV und wird mit den Fashionweeks in gleichem Atemzug in Verbindung gebracht. Und: Sie sieht atemberaubend aus und bloggt wie wild…  Ihre Blogeinträge werden, so wie ich das verstehe auf verschiedenen Fashionplattformen publiziert. Ihr Markenzeichen ist ihr eigener Style, welcher sehr cool ist. Auf ihrem eigenen Blog findet man keine Advertisings etc. Denke, dass Content ihr Businessmodel ist. Sehr spannend.

Wer also auf die Fashionszene steht, coole Styles mag muss sich Alexa’s Blog einfach abonnieren…

Zu Alexa’s Blog: LINK

FB Page: LINK

Sommer Feeling

…wieder mal was von “From Brussels, with love”

Ich weiss, passt nicht ganz zu unserem Wetter… der Rollkragenpulli wäre wohl passender… aber ich finds fürs Gemüht einfach optimaler… wenn dann mal einer den Wasserhahn zudrehen könnte! Sieht doch gut aus. Somit liebe Grüsse nach Brüssel, with love…. LINK

Fashion Blog – From Brussels, with love…

Habe in den Tiefen des World Wide Web einen sehr interessanten Fashion Blog gefunden. Die Dame welche die Beiträge verfasst kommt aus Brüssel und ist durch und durch eine Fashionista. Sie schreibt über sich selbst: Blogger Fashionista aus Brüssel, Belgien. Wie sich mein Blog von anderen unterscheidet? Nun, abgesehen von dem Sprichwort “Jeder Mensch ist einzigartig in seiner Art”, hat mein Blog Vielfalt, er hat Humor, so dass es nie langweilig wird. Ich habe kein “Team” welches für mich schreibt, just me… Es ist nur meine Meinung, meine Ideen zusammen mit einer professionellen Kamera (Canon 5D Mark II). Ich finde sie hat einen coolen Fashionlook. Zeitgemäss und weiblich… der Blog liesst sich gut und liefert kreativen Impuls…. Schaut mal rein: LINK Oder auf Facebook: LINK