Tag: Glamour

what is photographic come ?!

Ich wünsche Euch allen ein frohes neues Jahr. Auf einen Rückblick habe ich dieses mal verzichtet. Vorbei ist vorbei und ich schaue mit frohem Herzen dem was kommt entgegen. Für 2015 gibt es natürlich schon viele Pläne, vor allem Fotografische Pläne. Die einen oder anderen davon sehen schon sehr konkret aus und sind auch schon in der Umsetzung.

Im 2015 will ich mich wieder mehr um meinen Blog kümmern und regelmässiger bloggen. Vor allem aber möchte ich gezielter für die Themen Fashion, – Editorial und Glamour Fotografie schreiben. Denn es hat sich in den vergangenen Monaten gezeigt, dass ich mich meinen Lieblingsthemen intensiver widmen werde und alles weitere zurückstellen werde. Fokussiert auf die Kernthemen. Auf meine Kernthemen.

Daraus entsteht auch eines meiner Ideen, welche auf meiner Todo Liste steht, nämlich ein kleines E-Book über Fashion- und Editorial Fotografie. Dieses ist schon zur Hälfte fertig. Cool, gell?! Na, “Fertig” ist jetzt ein bisschen ins Luftschloss gegriffen, aber es ist in Arbeit und schon recht fortgeschritten. Daraus entstehen unzählige Blog Themen, die ich in Zukunft regelmässig posten werde in Kombination mit “Freien,- als auch mit Auftrags Arbeiten”.

Des weiteren stehen zwei Crowdfunding Projekte an. Auf diese bin ich ganz besonders stolz. Zum einen meinen ersten Fashion Fotografie Kalender “1001 Nacht” und zum zweiten mein erstes eigenes Fotobuch “La provocation mode”. Hierfür habe ich einen starken Partner und einen Medienpartner gefunden und konnte zwei Internationale Models dafür begeistern an beiden Projekten Teil zu nehmen und diese zu unterstützen.
Weshalb ich meine Projekte als “Crowdfunding” Projekte lanciere wurde ich nun schon das eine oder andere Mal gefragt: Ich finde, dass Creative Projekte nur Bestand haben, wenn sie auch von Kreativen Menschen unterstützt, gefördert und vor allem gelebt werden. Von daher sollten bei jedem Creative Projekt schon von Beginn an auch die richtigen Leute dabei sein. Mit dem Crowdfunding möchte ich für Findungs- Prozesses schon die interessierten Menschen mit ein beziehen. Dies ermöglicht mir als Fotografen, das konstruktive Feedback schon von einem sehr frühen Zeitpunkt zu nutzen. Die Community und der Markt lügen nicht…

Natürlich hat das Crowdfunding einen netten Nebeneffekt, die Finanzierung, unter anderem. Aber viel wichtiger ist die Community, das Teilhaben und die Kommunikation untereinander. Zu diesem Thema darf ich in den kommenden Wochen sogar einige Partner Blog Beiträge liefern bei namhaften Marketing Blogs welche sich zu den Crowdfunding und Marketing Themen engagieren. Community Aufbau, Marketing für Crowdfunding Projekte, Projekte für Fotografen und vieles mehr… Darüber freue ich mich ganz besonders.

Alles in allem ist Crowdfunding für mich ein zentrales Instrument, meine Creative Projekte umzusetzen und vermarkten zu können. Ein einziger Lernprozess.

Des Weiteren wird das Thema “Video” immer wichtiger für mich. Nicht alleine durch die Crowdfunding Projekte. Newsletter wird es einige geben, wie zum einen einen regelmässigen Editorial- und Fashion Newsletter und zum zweiten über meine Creative Projekte. Anmeldung findet Ihr unter jedem Blogpost.

So, jetzt habe ich genug verraten und ich bin gerade kurz davor den Text wieder zu löschen, da ich Angst habe die Fresse zu weit aufzureissen. Aber getreu dem Motto “Alles kann, nichts Muss” habe ich richtig Bock auf das kommende Jahr. Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr mich weiterhin begleitet, denn ohne Euch wäre das alles nicht möglich.

 

(Deutsch) Photoshooting Emotionen und Bewegung

Bei diesem Shooting waren die Themen Emotionen und Bewegung die wir uns selbst gegeben haben. Emotionen wollte ich Dinge ausprobieren, wie Schreie, Böse, Hass… und Bewegungen haben wir in Form von Editorial Posings, Sprünge und einigen coolen Verrenkungen versucht. Modisch gesehen wollte ich es eher schlicht halten, Farben wie Schwarz, weiss, beige etc. Dafür haben wir uns etwas mehr an Perlenketten bedient um dem ganzen Styling ein wenig “chic” zu verleihen.

– Das Make-up wurde von Simone Zbinden gezaubert.

– Das Shooting fand im Parkstudio statt.

– Das Haarstyling wurde von den Rollenden Friseuren gemacht. Übrigens ein ganz spannendes Konzept. Wenn man sich die Haare zu Hause schneiden lassen möchte, dann sind sie zur Stelle. Oder deren Spezialgebiete, wie Hochzeiten und Hochsteckfrisuren.

– Das Model Katharina Hermann… Weltklasse Augen!!!

Felix Rachor - Freaky Beauty

(Deutsch) “Freaky Beauty” von Felix Rachor

Sur Fototv.de, Felix Rachor montre comment, à relativement peu de frais, on peut faire des photos « Freaky Beauty » très passionnantes. Ce qui est intéressant, je trouve, c’est qu’il se sert d’outils et d’accessoires très simples pour créer des photos très efficaces et très stylées. Par exemple, il utilise des transparents colorés, des lunettes, etc. La créativité au service d’un résultat Beauty vraiment passionnant. Voici où se trouve l’article de Fototv.de : LINK Vers le site de Felix Rachor : LINK

Auf Fototv.de zeigt Felix Rachor wie man mit relativ wenig Aufwand sehr spannende “Freaky Beauty” Bilder zaubert. Interessant finde ich, dass er sich sehr einfachen Hilfsmitteln, bzw. Requisiten bedient und somit sehr effektiv und stylische Beauty Bilder schafft. Solche Hilfsmittel sind zum Beispiel Farbfolien, einige Brillen usw.  Mit Kreativität zu einem sehr spannenden Beauty Ergebnis. Der Fototv.de Beitrag kann man hier sehen: LINK Zur Website von Felix Rachor: LINK